top of page

Überblick über KI-Tools

Ist ein Studium nur mit KI möglich?

KI Überblick über Tools.jpg
image.png

01.02.2024

image.png

Alexander Bommer

Du brauchst individuelle Hilfe?

image.png

Ist ein Studium nur mit KI möglich? Die klare Antwort lautet hierbei „Nein“. Andernfalls wäre über Nacht jeder Studienabschluss obsolet geworden.

"

"

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Textgeneratoren

3. Produktivitäts-Hacks

4. Fazit

Einleitung

Ist ein Studium nur mit KI möglich? Die klare Antwort lautet hierbei „Nein“. Andernfalls wäre über Nacht jeder Studienabschluss obsolet geworden. Dennoch gibt es eine Vielzahl an KI-Werkzeugen, welche Dir Deinen Studienalltag erleichtern können. In dem vorliegenden Blog-Artikel von meine thesis geben wir Dir einen Überblick über die wichtigsten und hilfreichsten KI-Tools.

Textgeneratoren

Die KI-Tools unterteilen wir vor dem Hintergrund eines Studiums oder Abschlusses in zwei Kategorien. Die erste Kategorie bezieht sich auf Textgeneratoren, welche zum Beispiel als Orientierung von wissenschaftlichen Arbeiten oder schriftlichen Antwortmöglichkeiten genutzt werden können. Auf die fehlenden Qualitätsstandards und die Oberflächlichkeit der Antworten gehen wir in einem bald erscheinenden Blog-Artikel ein. Im Folgenden geben wir Dir einen Einstieg und Überblick über die gängigsten Text-Generatoren.

An erster Stelle steht – wohl kaum überraschend – ChatGPT. Der Chatbot von dem Unternehmen OpenAI generiert kostenlos und in kürzester Zeit Antworten auf Deine Fragen oder sogenannte Prompts. Die inhaltliche Breite der Antworten spiegelt sich jedoch in dem fehlenden Detailgrad wider. Darüber hinaus gibt es Jasper.ai, welches für eine monatliche Gebühr in Höhe von rund 35€ erworben werden kann. Dieses Tool basiert auf einer ähnlichen Funktionsweise wie ChatGPT, eignet sich jedoch mehr für Social-Media-Posts und Produktbeschreibungen.

Weitere Textgeneratoren wie Neuroflash, Frase, ClosersCopy sowie Creaitor.ai verfügen über ein ähnliches Subscription-Modell in Form von Gebühren zwischen 25€ und 40€ pro Monat. Während die Funktionsweise der KI-Werkzeuge weitestgehend ähnlich ist, greifen diese auf verschiedene Datenbänke zurück und haben somit unterschiedliche, inhaltliche Schwerpunkte. Frase und ClosersCopy eignen sich zum Beispiel eher für Texte einer Website oder eines Blogs und nicht für klassische wissenschaftliche Arbeiten in Deinem Studium. Daher solltest Du vorab immer prüfen, um welche Studienleistung oder praktische Aufgabe es sich handelt, bevor Du ein derartiges Tool nutzt. Überdies empfehlen wir immer, die KI-generierten Ergebnisse entweder selbst oder von einem professionellen Lektor gegenlesen zu lassen. Auf diese Weise verhinderst Du inhaltliche Unklarheiten und Missverständnisse. Komm daher gerne auf uns zu und wir lektorieren Deinen KI-generierten Text.

Auflistung der KI-Tools

ChatGPT

Der Chatbot von dem Unternehmen OpenAI generiert kostenlos und in kürzester Zeit Antworten auf Deine Fragen oder sogenannte Prompts. Eher geeignet, wenn es um das CopyWriting wissenschaftlicher Tete geht.

Neuroflash

Nicht wirklich geeignet für das Schreiben wissenschaftlicher Abschnitte. Blogartikel und Beiträge für soziale Medien sind damit besser zu verfassen.

Frase/ClosersCopy

Bestens geeignet für das CopyWriting für Blogs & Websites.

Produktivitäts-Hacks

Die zweite Kategorie der KI-Werkzeuge für Dein Studium umfassen die Produktivitäts-Werkzeuge, welche sich in weitere Unterkategorien unterteilen lassen. Die erste Kategorie bezieht sich auf das Wissensmanagement, welches Du mit Hilfe von Notion AI und Mem bestens organisieren kannst. Hierbei kannst Du To-Do-Listen erstellen, Ideen generieren lassen und teilweise KI-generierte Empfehlungen erhalten.

 

Daneben bestehen KI-Transkriptions-Werkzeuge, mit dessen Hilfe Deine empirische Arbeit ein Kinderspiel wird. Mit Anwendungen wie Fireflies AI, Otter.ai oder Fellow app musst Du nie wieder die geführten Interviews händisch runterschreiben, sondern überlässt diese Aufgabe der Künstlichen Intelligenz.


Letztlich bestehen KI-Werkzeuge für das Aufgaben- und Projektmanagement in Form von Asana und Any.do sowie Werkzeuge für die Planung von Besprechungen wie beispielsweise Reclaim oder Clockwise. Diese Tools erkennen Muster in Deinen Aufgaben und Terminen und denken automatisch mit. Daher empfehlen wir definitiv einen Versuch in diesen Anwendungen.

Fazit

Die aufgezeigten KI-Werkzeuge und Anwendungen können Dich also in bestimmten Aspekten und vor allem als Starthilfe unterstützen. Beachte jedoch, dass die KI-Anwendungen Dir weder ganze Prüfungsleistungen noch das gesamte Studium abnehmen können. Daher empfehlen wir, die KI-generierten Ergebnisse entweder selbst oder von einem professionellen Lektor gegenlesen zu lassen, sodass Du nicht einen Täuschungsversuch beschwörst. Gerne unterstützen wir Dich in diesen Themen und freuen uns auf Deine Nachricht über unser Kontaktformular!

Der Chatbot von dem Unternehmen OpenAI generiert kostenlos und in kürzester Zeit Antworten auf Deine Fragen oder sogenannte Prompts. Die inhaltliche Breite der Antworten spiegelt sich jedoch in dem fehlenden Detailgrad wider.

Malte Schuller

Hast Du noch Fragen?

bottom of page